Springe zum Inhalt

Geschichte

Am Anfang des Jahres 2002 hatte eine Gruppe Jugendlicher bestehend aus Müllner Christian, Brenner Gerald, Glöckler Johannes, Müllner Alois, Sommer Ralf und Ipschitz Markus die Idee ein zwei tägiges Beachvolleyballtunier kombiniert mit einem Discoabend zu veranstalten.

Um diese Idee in die Tat umzusetzen, wurde am 19.04.2002 die Bildung des Beachvolleyballvereins Großengersdorf beantragt und bewilligt. Da die Gründer des Vereins sich oder den Verein nicht bereichern wollten, wurde beschlossen, dass der gesamte Erlös der geplanten Veranstaltung einem karitativen Zweck gespendet werden sollte.

Die ersten Arbeiten des neu gegründeten Vereins waren die Sanierung des schon vorhandenen Beachvolleyballplatzes und die nahezu Neuerrichtung eines Vereinsgebäudes.

Die engagierten Mitglieder dieses jungen Vereins renovierten mittels Eigenkapital, ein durch Vandalismus beinahe komplett zerstörtes Gebäude der Gemeinde Großengersdorf, welches aus Gründen des schlechten Zustandes schon fast zum Abriss freigegeben wurde.

renovierung2

renovierung

 

Nach einer circa dreimonatigen Renovierung war das Vereinsgebäude des Beachvolleyballvereins am 11. Juli 2002 bezugsfertig.

vereinsgebaeude

 

Das Benefiz Beachvolleyballtunier

Die Vorbereitungen

Das eigentliche Ziel des Vereins war aber immer noch die Veranstaltung eines zweitägigen Beachvolleyballturniers kombiniert mit einem Discoabend.

Da das Turnier für den 24. und 25. August angesetzt war, liefen die Vorbereitungen für die geplante Veranstaltung parallel zu den Renovierungsarbeiten.
Die motivierten Mitglieder des Beachvolleyballvereins brachten jedoch auch dies unter Dach und Fach.
Eines der größten Vorhaben war zum Beispiel die Errichtung eines zweiten, professorisch errichteten Beachvolleyballplatzes.

Dazu wurden 130 m³ Quarzsand benötigt, wobei die Kosten des Sandes unser Budget bei weitem überstiegen.
Das Problem wurde gelöst, indem wir den Sand nur ausborgten.

 

2ter_platz2

2ter_platz1

 

Eine weitere Herausforderung war die Vorbereitung des Discoabends, der in der Nacht von 24. auf 25. August stattfand.
Hierbei waren die Hauptaufgaben die Besorgung eines Stromaggregates mit mindestens 100 kVA und die Errichtung von Bars und der Krone Hit Radio Freiluftbühne.

arbeiten_disco

arbeiten_disco2

arbeiten_disco1

 

Nun war es an der Zeit zu entscheiden, wem der Reinerlös zu Gute kommen sollte.
Nach kurzer Beratungszeit wurde einstimmig beschlossen, die gesamte Summe der Kinder – Krebs – Hilfe zu spenden.

 

Das Turnier

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren, konnte das Turnier beginnen. Für das Turnier waren 35 Mannschaften, die aus je vier Spieler unterschiedlichen Geschlechts bestanden angemeldet. Das Turnier startete am Samstag, den 24. August um Punkt 8 Uhr, mit den Gruppenspielen. Die Mannschaften mussten sich vor Spielbeginn ihre Spielerpässe und Trikots bei der Anmeldung abholen. Mit den Pässen war es möglich in die eigens für die Spieler errichtete Zone zu gelangen. Die Pässe waren mit verschiedenen Begünstigungen verbunden, wie zum Beispiel freien Eintritt am Discoabend.

spielerpass1

spielerpass

Natürlich war an beiden Spieltagen für das leibliche Wohl gesorgt. Auf unserer Speisekarte standen Gerichte wie Spareribs, Koteletts, Käsekrainer, Bratwürstel, Pommes, Hotdogs und vieles mehr. Zu dem gewünschten Gericht gab es auch eine große Auswahl von Getränken. Als Nachspeise konnten wir Kaffee und verschiedene Sorten von Mehlspeisen anbieten.

kaffee_kuchen

schank

grill

Auch für die passende Unterhaltung wurde gesorgt. Ein DJ-Pult, welches für einen Animateur errichtet wurde, der an beiden Tagen die Gäste mit Musik und diversen Späßen bei Laune hielt.

dj_grafd

Eine Luftburg diente für unseren kleineren Besucher als Unterhaltungsmöglichkeit.

luftburg

Während man sich bei unserem Grillstand die gewünschte Mahlzeit zubereiten ließ, konnte auf zwei Beachvolleyballplätzen das Turnier mitverfolgt werden. Am ersten Turniertag wurde der Großteil der Gruppenspiele durchgeführt.

turnier

turnier1

Am zweiten Tag der Veranstaltung waren die restlichen Gruppenspiele und die ersehnten Finalspiele.
Die ersten sechs Mannschaften erhielten Pokale, Medaillen, Urkunden und diverse Sachpreise.

 

1. Platz ( Wolkersdorf )
platz1_wolkersdorf

 

2. Platz ( Wien )
platz2_wien

 

3. Platz ( Eibesbrunn )
platz3_eibesbrunn

 

Der Discoabend

Das Finale des Beachvolleyballturniers war nicht das einzige Highlight dieser Veranstaltung.
Am Abend vor dem großen Finale fand ein Openair Discoabend mit Krone Hit Radio statt.

disco2

disco

 

Die Scheckübergabe

Am 31.08.2002 wurde der Erlös dieser Veranstaltung vom Vorstand des Beachvolleyballvereins Großengersdorf, in Form eines Schecks der Vertreterin der Kinder – Krebs – Hilfe Sissy Ederer, überreicht.

scheck3

 

 

Scroll Up